Course Overview

In diesem Kurs geht es um die Frage, wie sich traditionelle und moderne Medien im Fremdsprachenunterricht in einer sinnvollen Art und Weise kombinieren und einsetzen lassen, um nachhaltige Spracherwerbsprozesse zu ermöglichen und die Schüler*innen in ihrer menschlichen Entwicklung zu unterstützen. Die unterschiedlichen Qualitäten der verschiedenen Medien werden genauer unter die Lupe genommen, um Fremdsprachenlehrkräften Kriterien an die Hand zu geben, die es ihnen ermöglichen zu entscheiden, welche Medien zu welchem Zweck und in welcher Altersgruppe sinnvoll eingesetzt werden können.

Es geht um die Frage, wie die gesunde Entwicklung von Medienkompetenz bei den Schüler*innen von Klasse 1 bis 12 unterstützt werden und welchen Beitrag der Fremdsprachenunterricht hier leisten kann. Bei dieser vertikalen Betrachtung von Klasse 1 bis 12 gilt es stets die besonderen Bedürfnisse und Möglichkeiten der verschiedenen Altersstufen angemessen zu berücksichtigen. Wir vertreten die Ansicht, dass die Entwicklung von Medienkompetenz und das Verständnis für digitale Medien bei Jugendlichen auf einem bewussten Umgang der Lehrkräfte mit Geschichten und Bildern in den ersten Klassenstufen aufbaut.

In den ersten fünf Wochen des Kurses werden wir eine Vielzahl von Materialien anbieten: didaktische Überlegungen zur Rolle der Medien, pädagogische Hintergrundinformationen, geteilte Beispiele guter Praxis und methodisches Material. Die fortlaufenden ‚Journaling‘ Aufgaben laden Sie zur schriftlichen Reflektion ein und verfolgen damit das Ziel, mit den neuen Informationen direkt an das eigene Erleben und die eigene Unterrichtserfahrung anzuknüpfen.

Lernen ist vor allem auch eine soziale Aktivität. So wird durch die Teilnahme am kollegialen Austausch die Chance einer nachhaltigen Veränderung der eigenen Unterrichtspraxis enorm gefördert. Deshalb stellt der Austausch unter den Teilnehmenden einen wichtigen Aspekt des Kurses dar. In einem Artikel in der Huffington Post spricht Otto Scharmer (Theorie U) über die Herausforderung, die Schlucht zwischen Wissen und Tun zu überwinden, die Viele von uns nur zu gut kennen. Wir laden Sie deshalb ein, durch den regelmäßigen Gebrauch einiger pädagogischer Werkzeuge, wie z.B. die Methode der Praxisforschung oder den kollegialen Gesprächskreis, im Laufe des Kurses Gewohnheiten zu entwickeln, die Sie dann auch hinterher weiter führen können. Schließlich reicht es nicht, gute Ideen zu haben, sie müssen auch den Weg ins Klassenzimmer finden. Der Kurs macht Vorschläge für persönliche Forschungsfragen, anhand derer Sie Erfahrungen sammeln können. Durch den kollegialen Austausch tragen Sie darüber hinaus zum Wachsen einer lernenden Gemeinschaft bei.

Aktuelle Anmerkungen zum Kurs:

Der Kurs ist eine Übersetzung des englisch-sprachigen Kurses. Deshalb sind die Videos derzeit (leider) alle noch auf Englisch. Wir arbeiten daran, auch deutschsprachige Videos zu erstellen.

Der Kurs befindet sich noch in der Übersetzungsphase, deshalb werden die einzelnen Kapitel “wochenweise” freigegeben.

Course Content

Reviews

0 Reviews

Kostenlos
  • Course level Beginner
  • Course Duration 0 week
  • Lessions 87
  • Quizzes 0
  • Pass parcentages 95
  • Certificate Yes
  • Language Deutsch