#waldorflernt: analog, hybrid, digital

Zeitgemäße Formen des Lehrens und Lernens

ein Kooperationsprojekt von elewa-eLearningWaldorf e.V. und
der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen

Leben ist Entwicklung, die Kraft aus der Ruhe schöpft!

Damit wir als Pädagoginnen und Pädagogen oder auch als Eltern lebendig und in Bewegung bleiben, brauchen wir immer wieder Mut und Inspiration. Wir meinen, dass im Dialog und Austausch mit anderen ein unerschöpfliches Reservoir  für Kraft und Motivation liegt, dass wir mit unseren Angeboten zugänglich machen wollen.Und gleichzeitig brauchen wir ausreichend Ruhe und Reflektion, um das Erlebte und Gehörte verarbeiten und daraus neue Kraft schöpfen zu können.

Waldorfpädagogik  bietet Stabilität durch Erprobtes und Bewährtes. Gleichzeitig gehört es zu unseren Aufgaben, den Unterricht und unser Tun immer wieder an die neuen, veränderten Umstände und Menschen anzupassen. Für eine zeitgemäße Entwicklung lebendiger Waldorfpädagogik  bieten Austausch und Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen –  auch über die eigene Schule hinaus – ein unschätzbares Potential.

Wir laden  Kolleginnen und Kollegen dazu ein, sich professionell  weiterzubilden und bieten die Möglichkeit…

  • Erfahrungen und Perspektiven miteinander zu teilen, beweglicher zu werden und voneinander zu lernen!
  • Die eigene Praxis zu erforschen, um besser mit den Herausforderungen des Alltags umgehen zu können.  
  • In Online Studiengruppen für Klassenlehrer:innen (Kl 1+2) praxisbegleitend miteinander Pädagogik zu gestalten.
  • In einer Online Studiengruppe für Fremdsprachenlehrer:innen miteinander tätig zu sein, neue Anregungen zu bekommen und Fragen gemeinsam zu bewegen.
  • In Online Kursen u.a. zur Inklusion und zur Allgemeinen Menschenkunde neue Impulse z bekommen.
  • Durch die vielfältigen Themen des Podcasts Gegenwart hören, Zukunft gestalten Anregungen zu aktuellen pädgogischen Fragen zu erhalten und zu Themen wie Diversität und Gender, De-Kolonisierung und Interkulturalität, Lehrplan-Neugestaltung auf dem Laufenden zu bleiben.

Abenteuer Menschenkunde

Du möchtest Dich mit den Vorträgen zur Allgemeinen Menschenkunde Rudolf Steiners auseinandersetzen? Du hattest es bisher schwer, einen Zugang dazu zu finden? Du interessierst Dich für die Grundlagen der Waldorfpädagogik und suchst einen Weg, Dich den in den Vorträgen zur Menschenkunde dargestellten Gedanken zu nähern, ohne vorher den Originaltext gelesen zu haben?

Dieser Online Kurs bietet Dir die Möglichkeit, Dich mit Hilfe von flexibel zugänglichen Video-Impulsen von Albert Schmelzer und Jan Deschepper und Reflektions-Aufgaben mit den Kerngedanken der 14 Vorträge zu beschäftigen, Dich mit Kolleginnen und Kollegen von anderen Schulen auszutauschen oder auch mit Deinem eigenen Kollegium daran zu arbeiten.

Sechs online-live Treffen (Mo 17 – 18:30 Uhr) bieten Raum für Fragen und den kollegialen Austausch.

13. Februar (Auftakt), 13. März + 27. März (mit Albert Schmelzer), 17. April + 8. Mai (mit Jan Deschepper), 22. Mai (Abschluss)

Wenn Sie sich bei einem elewa Kurs anzumelden wollen werden Sie aufgefordert, sich auf der Seite www.e-learningwaldorf.de einmalig zu registrieren und ein Passwort festzulegen.

#waldorflernt – online – Dialoge

Du suchst Kolleg:innen, mit denen Du Dich austauschen und mit denen Du Deine Fragen besprechen kannst? Du wünscht Dir Ermutigung, um die Herausforderungen des pädagogischen Alltags immer wieder neu annehmen zu können?

Wir bieten den Raum für kollegiale Gespräch und den Austausch von pädagogischen Ideen an, weil wir überzeugt sind, dass beides uns beweglicher und handlungsfähiger werden lässt. 

14-tägig dienstags von 17:15 bis 18:45 Uhr

am 31. Januar holen wir das ausgefallene Thema nach:

Generationswechsel an Schulen –
Übergänge gesund gestalten – wertschätzen und loslassen.
 
Thema für den online Dialog am 14. Februar:

 

Waldorfpädagogik und Anthroposophie:
was sind für uns die Grundlagen der Waldorfpädagogik und wie gehen wir damit um –
individuell und im Kollegium.  
 
 

Zoom-Link:   https://us02web.zoom.us/j/82154768379?pwd=Y0oyMm9uWEg1T1M4N0JBZ3JZK3FiZz09

Meeting-ID: 821 5476 8379            Kenncode: 27733618

 
 

Studiengruppe für Waldorf-Fremdsprachenlehrer:innen

für Sprachlehrer:innen aller Sprachen und Klassenstufen.

monatlich, freitags von 17:00 bis 18:30 Uhr

Am 3. März 2023 

bewegen wir das Thema 

Fremdsprachenunterricht außerhalb des Klassenzimmers –
Ideen und Anregungen fürs Sprachenlernen „in der Welt“

.

Du bist am Austausch und an der gemeinsamen Arbeit mit  Sprach-Kolleg:innen interessiert? Wir freuen uns auf Dich!

Weitere Themen werden jeweils gemeinsam entschieden.

Bei entsprechender Beteiligung ist es auch möglich, Gesprächsgruppen in den verschiedenen Sprachen anzubieten.

der #waldorflernt podcast

Per Klick direkt zum Podcast

Waldorfpädagogik: Aus der Gegenwart heraus die Zukunft verstehen

Sexuelle Bildung und Beziehungskunst!

Als eigene Serie innerhalb des Podcasts erstellen Sophia Klipstein und Uli Kaiser regelmäßige Beiträge rund um das Thema Sexuelle Bildung und Genderfragen. Zusatzinformationen gibt es auf ihrem eigenen Instagram Kanal #waldorflerntsexeducation

#waldorflernt Studiengruppen für  Klassenlehrer:innen (Kl 1+2)

Voneinander lernen und miteinander wachsen!

Wöchentlicher Austausch mit Kolleg:innen, die die gleiche Klassenstufe unterrichten.

weitere #waldorflernt Angebote zum professionelle Lernen

Materialien zum Stöbern und Forschen

Anregungen – fürs Selbststudium und  die Kollegiumsarbeit

Weitere Kursangebote in Englisch und Deutsch

Neu bei elewa? Bitte zuerst kostenlos registrieren, dann im Kurs anmelden.

#waldorflernt

Unsere Kooperationspartner
Turandocht Debarge Berlin

Vielen Dank, diese Erfahrungsberichte geben dem Inhalt eine gut nachvollziehbare Plastizität. Sie erfassen alle Bereiche und Phasen des ersten Lockdowns, welche ich selber als Herausforderung erlebt habe.

Imke Jorgensen London

Dies ist ein sehr hilfreicher Ansatz unsere jetzige Siuation zu betrachten und über zukünftige Perspektiven nachzudenken.

Philippa Kettner-Robertson Schwäbish Hall

Durch dieses Forum fühle ich ermutigt, den Weg des Fernunterrichts weiter zu erforschen. Ich nehme die Zuversicht mit, das die Waldorf-Prinzipien dabei erhalten bleiben können.