#waldorflernt: analog, hybrid, digital Zeitgemässe Formen des Lehrens und Lernens

ein Kooperationsprojekt von elewa-eLearningWaldorf e.V. und
der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen

Alles neu macht der Mai ?

Neue Situationen fordern uns auf, uns über neue Wege Gedanken zu machen. Nachdem die Zeiten des Fern- und Hybridunterrichts nun zunächst vorüber zu sein scheinen, haben wir es jetzt mit den Nachwirkungen dieser Verunsicherung bei unseren Schüler:innen zu tun. Dazu kommt als neue Aufgabe die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen, die aus der Ukraine geflüchtet sind. 

All diese Herausforderungen können wir nicht alleine bewältigen – es bedarf dafür die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen – den Austausch auch über die eigene Schule hinaus – und immer wieder ganz viel Mut und Kreativität. 

#waldorflernt lädt engagierte Kolleg:innen  zum Austausch ein! Wir machen Angebote für Menschen, die erleben wollen wie wertvoll es ist, Erfahrungen und neue Perspektiven miteinander zu teilen und aus dem Austausch gemeinsam zu lernen. Unsere Angebote finden vorwiegend im digitalen Raum statt – gehören also in den Bereich der digitalen professionellen Bildung. Unsere Themen bewegen sich allerdings über den Bereich der Medienpädagogik und die digitale Bildung hinaus und betreffen die dringenden Fragen, die junge Menschen heute bewegen  und damit für Schule relevant sind, wie zum Beispiel Nachhaltigkeit, Diversität und Gender, De-Kolonisierung und Lehrplan-Neugestaltung. 

Wir bewegen diese Themen im kollegialen Gespräch, veröffentlichen Artikel in der Erziehungskunst, bringen einen Podcast heraus und arbeiten an immer neuen Online Angeboten. Wir hoffen so zum Gespräch und Gedankenaustausch in den Schulen anregen zu können und freuen uns darauf, Ihnen und Euch bei einem unserer Angebote zu begegnen.

#waldorflernt – online – Dialoge

Die letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, dass das kollegiale Gespräch und der Austausch von pädagogischen Ideen uns nicht nur stärkt, sondern uns auch handlungsfähig macht, um schnellen Veränderungen offen begegnen und die damit verbundenen Herausforderungen mutig annehmen zu können. Die Online Treffen beginnen mit einem kurzen Impuls zum jeweiligen Thema und bieten dann Räume für den kollegialen Austausch – sowohl in “Klassen-übergreifenden” Gruppen als auch nach Stufen oder Fachbereichen sortiert.

Der #waldorflernt online Dialog macht Sommerpause.

Wir bedanken uns bei all den Kolleginnen und Kollegen, die den Weg zu uns gefunden und sich an den Dialogen beteiligt haben. Sollten Sie ein Feedback an uns haben oder uns Wünsche für das nächste Schuljahr mit auf den Weg geben wollen, dann schreiben Sie gerne an:  waldorflernt@web.de

In Kürze werden Sie hier unsere Planung für das nächste Jahr finden.

Wenn Sie gerne über Veranstaltungen und Angebote von #waldorflernt informiert werden möchten, schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten über das untenstehende Formular.

Der #waldorflernt podcast

Waldorfpädagogik: Aus der Gegenwart heraus die Zukunft verstehen

Sexuelle Bildung und Beziehungskunst!

Als eigene Serie innerhalb des Podcasts erstellen Sophia Klipstein und Uli Kaiser regelmäßige Beiträge rund um das Thema Sexuelle Bildung und Genderfragen. Zusatzinformationen gibt es auf ihrem eigenen Instagram Kanal #waldorflerntsexeducation

Klicke auf das Bild um zum Podcast zu gelangen
Vorankündigung für das nächste Schuljahr:

 

Projekt 1. Klasse und Projekt 2. Klasse

Eine Entdeckungsreise im 21. Jahrhundert

Zeitraum: Alle zwei Wochen ab dem 6. September 2022 bis 20. Juni 2023. genaue Infos zu Tag und Uhrzeit folgen.

Der Online–Teaching-in-the-Job-Kurs richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der 1. bzw. 2. Klasse, die sich:

  • mit den Inhalten und Themen der jeweiligen Klasse beschäftigen wollen und sich mit anderen Lehrerinnen und Lehrern darüber vertiefend austauschen möchten. Dazu gehören die klassischen Themen wie beispielsweise Formenzeichen, Schreiben und Rechnen, aber auch die Gestaltung von Elternabenden und Elterngesprächen und viele andere Themen mehr.
  • Praxisforschung: Jede/r Teilnehmer/in kann ein Thema einbringen, das dann in Kleingruppen besprochen und erforscht werden kann. In diesem Zusammenhang sollen auch entsprechende Methoden vermittelt, geübt und angewandt werden.

Mentor/Dozent:

Dr. Gunter Keller, ehemaliger Waldorfschüler, Studium der Geologie und Waldorfpädagogik in Mannheim (Klassenlehrer und Oberstufenlehrer). Tätigkeit als Klassenlehrer und Oberstufenlehrer in Freiburg und Mannheim. Seit 2005 vollberuflich in der Lehrerbildung in Mannheim und Hamburg. Ab Sommer Klassenlehrer einer 2. Klasse.

n

weitere #waldorflernt Angebote zum professionelle Lernen

Materialien zum Stöbern und Forschen

Anregungen – fürs Selbststudium und  die Kollegiumsarbeit

Weitere Kursangebote in Englisch und Deutsch

Neu bei elewa? Bitte zuerst kostenlos registrieren, dann im Kurs anmelden.

#waldorflernt

Unsere Kooperationspartner
Turandocht Debarge Berlin

Vielen Dank, diese Erfahrungsberichte geben dem Inhalt eine gut nachvollziehbare Plastizität. Sie erfassen alle Bereiche und Phasen des ersten Lockdowns, welche ich selber als Herausforderung erlebt habe.

Imke Jorgensen London

Dies ist ein sehr hilfreicher Ansatz unsere jetzige Siuation zu betrachten und über zukünftige Perspektiven nachzudenken.

Philippa Kettner-Robertson Schwäbish Hall

Durch dieses Forum fühle ich ermutigt, den Weg des Fernunterrichts weiter zu erforschen. Ich nehme die Zuversicht mit, das die Waldorf-Prinzipien dabei erhalten bleiben können.