This content is protected, please and enroll course to view this content!

6 Comments

    Annette Pender
  • A person needs to undergo change. If we stand still in our development, then our surrounding will remain unchanged. It´s in our nature to be part of the process and progress of time.

  • Thomas Cermak
  • ?

  • Verena Leusch
  • Die Welt spiegelt sich im Menschen – aber der Mensch spiegelt sich auch in der Welt.
    Ersteres bedeutet Passivität – letzteres Macht (nicht im missbräuchlichen Sinn, sondern verstanden als Fähigkeit zur Veränderung und Selbstwirksamkeit)
    Unsere Haltung bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten gegenüber unserer Umwelt. Durch unsere Haltung haben wir die Macht, die Welt zu verändern. Jeder ein kleines bisschen (manche vielleicht etwas mehr). Hat man diese Sichtweise gewonnen, ist es unmöglich sich fatalistisch in sein Schicksal zu ergeben und passiv seiner Umwelt gegenüber zu stehen. Und sie lässt einen die vielen Wege und Möglichkeiten erkennen, die die Welt bereithält (und die uns aus der passiven und fatalistischen Weltsicht heraus verborgen bleiben).
    Deshalb ist Idealismus wichtig!

  • Sylwester.job
  • Die Veränderung muss beim Einzelnen beginnen,
    jeder von uns kann dieser Einzelne sein.
    Niemand kann es sich leisten
    einfach umherzublicken
    und auf jemanden zu warten,
    der das tun soll,
    was man selber nicht tun will.
    (C. G. Jung)
    Beide Texte von unterschiedlichen Menschen interpretiert mit der gleichen Aussage.
    Jeder kann die Veränderung sein, die er selbst in der Welt sehen möchte. Die Zeit zu warten das andere für einen tun ist verschwendete Zeit.
    Sehr inspirierend, und man kann mit kleinen Dingen beginnen. Es kann eine neue Gewohnheit sein, die man für sich selbst etablieren möchte oder aber einen neuen Blickwinkel für angestaubte Meinungen/Ansichten einnehmen.

      Ulrike Barth
    • Und daher wird es genau das Thema für Sie in der Waldorfschule sein: Auch Sie können zur Veränderung beitragen!

  • Jochen Rotschadl
  • Heal yourself and move. Veränderung muss immer auch aus dem inneren selbst kommen. Durch das eigene Verhalten verändert sich die Umwelt wie auch die sozialen Kontakte. Wir sind auch immer ein Echo im Anderen. Einfach mal probieren und freundlich sein. Strukturelle Änderungen können erst fruchten wenn die innere Bereitschaft zur Teilhabe vorhanden ist.

Leave a Reply